Jakobswege in Süddeutschland

Kostenlose Faltblätter

  • Einkehr und Übernachtungsmöglichkeiten am Jakobsweg von Tillyschanz bis Ensdorf“ Februar 2000, kostenloses Faltblatt erhältlich beim Oberpfälzer Waldverein, am Rotkreuzplatz 10, 92637 Weiden i.d.Opf.,
    Tel: 0961-36451, Di - Do 8-12h, E-mail: owv-hv@gmx.de, www.oberpfaelzer-waldverein.de
  • "Der Jakobsweg des Oberpfälzer Waldvereins", 2.Auflage Sept. 2000, kostenloses Faltblatt erhältlich beim Oberpfälzer Waldverein, www.oberpfaelzer-waldverein.de
  • Für den Abschnitt Schwandorf - Altdorf ist eine kostenlose Broschüre erschienen, die per Mail bei tourist@amberg-sulzbach.de bestellt werden kann. Der Führer wird dann mit der Post zugeschickt. Weitere Infos (mit dem Downloadlink zur Broschüre) unter www.amberg-sulzbacher-land.de/Jakobsweg.html
  • "Jakobsweg: Ensdorf - Sindlbach - Stein bei Nürnberg" kostenloses Faltblatt erhältlich beim Fränkischen Albverein e.V., Heynestr. 41, 90443 Nürnberg, Tel.: 0911-429582, Fax: 0911-429592, www.fraenkischer-albverein.de


  • Bücher:

  • Jakobsweg von Tillyschanz nach Konstanz, Outdoorhandbuch aus der Reihe "Der Weg ist das Ziel", 1. Aufl. 2004, Conrad Stein Verlag, Postfach 1233, 59514 Welver, Tel. 02384-963913. Ein praktischer kleiner Pilgerführer für die Hosentasche mit Karten, Wegbeschreibung, Unterkünften und weiteren Infos - ein Muss für jeden Pilger von Tillyschanz nach Konstanz! www.conrad-stein-verlag.de
  • Auf dem Jakobsweg; Von Tillyschanz über Schwandorf nach Nürnberg“, Hrsg.: Fränkischer Albverein, 1. Aufl. 1997, Verlag Seehars. Dieser Führer ist recht umfangreich und beleuchtet den kulturhistorischen Hintergrund des Jakobsweges. Er erklärt alle wichtigen Kirchen und Baudenkmäler und lädt zum Verweilen und Beten ein. Für alle, die etwas mehr über die Geschichte des bayerischen Jakobsweges wissen möchten und Zeit zum Studieren mitbringen! Inclusive aller Wegbeschreibungen. www.fraenkischer-albverein.de
  • Jakobsweg I/1, I/2, II und III“, Hrsg.: Gerhilde Fleischer, ersch. 1999, Schwabenverlag AG, Ostfildern, Senefelderstr. 12, 73760 Ostfildern, Tel: 0711-4406162. Die vier kleinen Hefte sind gut geeignet für die Hosentasche und beinhalten Karten, Wegbeschreibungen und Erklärungen zu den wichtigsten kulturellen Sehenswürdigkeiten und dem geschichtlichen Hintergrund. Sie gehen vor allem im kulturellen Teil über die Beschreibungen des oben genannten Outdoorhandbuches hinaus. www.schwabenverlag-online.de/jakobusweg-c-32.html
  • "Jakobswege: Württemberg - Baden - Franken - Schweiz", Hrsg. Wolfgang W. Meyer, 1. Aufl. 2000, Silberburg-Verlag, www.silberburg.de
  • Der Spezialist für den Jakobspilger: Manfred Zentgraf, Verlag und Versandbuchhandel, In den Böden 38, 97332 Volkach, Tel.: 09381 - 4492, Fax: 09381 - 6260, e-mail: Jakobuspilger.Zentgraf@t-online.de www.jakobspilgerwege.de und www.t-online.de/home/Jakobuspilger.Zentgraf
  • "2500 Kilometer zu Fuß durch Europa" Auf Jakobswegen vom Bodensee zum "Ende der Welt" von Thomas Bauer, ersch. im Wiesenburgverlag, 3. Auflage 2007,
    Ein sehr persönlich und humorvoll geschriebener Reisebericht über den Jakobsweg von Konstanz nach Santiago. Thomas Bauer beschreibt darin, wie er auf seinem Weg große Hilfsbereitschaft, tiefen Glauben und alternative Lebensentwürfe erlebte. Sein Buch macht Lust darauf (erneut) aufzubrechen um die Faszination des Jakobsweges mit all seinen Schätzen, den Begenungen mit anderen Pilgern und der Auseinandersetzung mit sich selbst zu erleben, um als geläuterter und erneuerter Mensch daraus hervorzugehen.
    www.literaturnest.de und www.wiesenburgverlag.de


  • Weitere Internetnetseiten über den Jakobsweg
    (siehe dazu auch den Disclaimer auf unserer Hauptseite)


    Jakobswege in Deutschland:
    Europäische Jakobswege:

    Sonstiges: