Jakobswege in Süddeutschland

Wege kann man planen, aber was man dann auf dem Weg erlebt, kann man nicht planen.

Wir haben morgens vor dem Aufbruch nie eine Herberge reserviert - und haben doch immer eine gefunden. Das ist eigentlich das Besondere am Jakobsweg: Man findet immer eine Lösung bzw. jemanden, der einem hilft.

Die Informationen zu den einzelnen Teilstrecken helfen, sich vorzubereiten und Eindrücke zu bekommen - und kann zusätzlich unsere Unterkunftsliste mitnehmen, für den Notfall sozusagen. Für größere Gruppen empfiehlt es sich selbstverständlich, im Voraus zu reservieren, um keine bösen Überraschungen zu erleben.